Herzlich Willkommen

auf meiner PhotoHeimSeite! Hier zeige ich meine Fotos, gegliedert in sechs Alben mit zahlreichen Unteralben (ähnlich Ordnern und Unterordnern auf dem PC). (Ober)Alben erkennt man an der Titelzeile unten im Bild: sie enthält den Titel und in der zweiten Zeile den weiteren Inhalt (Anzahl der Fotos und Anzahl der Unteralben).  Handelt es sich um die eigentlichen Fotos, so erscheint die Titelzeile erst, wenn die Maus über das Bild geführt wird. Durch Klicken mit der Maus kommen Sie in die nächste Ebene. Es besteht die Möglichkeit, Fotos bildschirmfüllend anzugeigen: Icon "Leinwand". Zu einigen Fotos(erien) können Sie auf meiner TextHeimSeite weitere Informationen finden.

___________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Startseite / Bäume / Regional / BRD / Hessen / Südhessen / Offenbach am Main / Tulpenhof-Eiche [5]

Tulpenhof-Eiche

Die Tulpenhof-Eiche steht eingeengt an der Kreuzung Tulpenhof-/Ecke Bismarckstr. Sie hat einen Umfang von 3,4 m und scheint in den letzten Jahren kaum an Umfang zugenommen zu haben. Ihre Keimzeit wird für ca. 1800 angenommen.

 

Die Stiel-Eiche stand ursprünglich am Rande des Tulpenhofes, der Zentrum eines Gutsbezirkes war. "Nach Mitteilung einer 90 Jahre alten Dame (1976), die früher einmal auf dem Tulpenhof gewohnt hatte, war die Eiche (Stieleiche) eine Art „Empfangsbaum für hohe Gäste”, z. B. den Großherzog." (Quelle: Die Naturdenkmale und Landschaftsschutzgebiete von Offenbach am Main, Von Georg Wittenberger und Hans-Joachim Schablitzki, Herausgegeben vom Offenbacher Verein für Naturkunde im Auftrag des Magistrates der Stadt Offenbach am Main, Offenbach 1979).

 

Nicht bekannt ist, ob die 'hohen Gäste' sich hier entlausen mussten - ähnlich wie bei der Flatterulme in Dörnigheim oder dem Lausbaum in Kilianstädten.


Informationen zum ehemaligen Tulpenhof:

Regional-Wiki

Offenbach Post

Prohpet von Offenbach